TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

(zwischen den angezeigten Sendungen gibt's den legendären "radio flora-Musikmix")

Schlagworte

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (897)

Folge uns auf:

radio flora - Hannovers web-radio

radio flora ist ein hörbares Spiegelbild der sozialen, kulturellen und politischen Ereignisse und Bewegungen in der Region Hannover. radio flora versteht sich als zugangsoffener Bürgersender auf allen Programmebenen. Denn Radio zum Mitmachen ist ein erklärtes Ziel. Die aktive Beteiligung der HörerInnen, die teilweise Aufhebung der Trennung von 'Produzenten und HörerInnen' wird bei radio flora insbesondere durch die Mitarbeit in den Redaktionsgruppen erreicht. Um es klar zu sagen: Die Programmproduktion geschieht freiwillig und unentgeltlich.

8. März 2015: Internationaler Frauentag

Seit mehr als 100 Jahren gibt es einen Internationalen Kampftag für die Rechte und die Selbstbefreiung der Frauen. Im Laufe dieser Zeit haben sich Inhalte und Anliegen feministischer Bewegungen immer wieder verändert. Unter dem Motto „Kein Mensch ist illegal“ setzt das hannoversche Frauenbündnis dieses Jahr den Schwerpunkt auf die Lage von geflüchteten Frauen und frauenspezifische Fluchtgründe. radio flora präsentiert am 8. März 2015 von Acht bis Mitternacht ein Programm mit vielfältigen Frauenstimmen und feministischen Themen.

Neue Beiträge & Podcasts

04.03.2015 von Wolfgang Lettow | Zeit: 7 Minuten

Maßregelvollzug und Forensische Psychiatrie

Manfred wird schon jahrelang gefangen gehalten, im so genannten Maßregelvollzug. Zu seiner Situation schreibt er: "Ich werde seit meinen Veröffentlichungen mit Sanktionen überzogen. Meine ausgehende Post wird liegen gelassen, eingehende Post wird mir mit bis zu neun tägiger Verspätung zugestellt. Päckchen von Versandfirmen werden an den Absender zurück geschickt. Telefonleitungen werden auf tote Leitungen geschaltet ..." Dazu ein Gespräch mit Manfred.

Jetzt anhören

04.03.2015 von Wolfgang Lettow | Zeit: 9 Minuten

Solidarität und Widerstand

Eine dreitägige Veranstaltungsreihe wird Ende März in Athen angeboten. Dazu ein Gespräch mit einer Vertreterin der Roten Hilfe International.

Jetzt anhören

04.03.2015 von Wolfgang Lettow | Zeit: 23 Minuten

30 Jahre Knast und Sicherungsverwahrung

Im Laufe einer über dreißigjährigen Haftzeit, die aufgrund unterschiedlicher Eigentumsdelikte entstanden war, politisierte sich Lutz Balding durch Diskussionen mit Gefangenen u.a. aus der Rote Armee Fraktion (RAF). In seiner haftzeit währte  er sich mit Arbeitsverweigerung, Hungerstreik, Ausbrüchen und auf juristischen Weg gegen das Knast-System. Lutz wird auch zu seiner wiedererlangten "Freiheit" erzählen.

Jetzt anhören

                                                           Hier gibt es mehr  Beiträge & Podcasts

 
radio flora > Hannovers web-radio