TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1104)

Beiträge & Podcasts

29.08.2016 von Chris Carlson | Zeit: 10 Minuten

Milch. Märkte. Molkereien. Macht. Ein Interview von Alfred Klose mit Jutta Sundermann

Jahrelang hatten Bundesregierung und Bauernverband zusammen mit den großen Molkereien vom Weltmarkt geschwärmt. Als 2015 die Milchquote fiel, hatten viele Höfe schon ihre Kuhställe vergrößert. Für mehrere Hundert Millionen Euro errichteten die großen Molkereien Milchpulvertürme, denn in Trockenform kann Milch bis China reisen. In zahlreichen westafrikanischen Ländern zerstört billiges Milchpulver ländliche Entwicklungsperspektiven. Jetzt gibt es viel zu viel: zu viel Milch, zu viel Milchpulver und ein dramatisches Höfesterben.
Welche Gegenstrategien gibt es? Was haben Politik und Molkereien dazu gelernt? Was können Verbraucherinnen und Verbraucher tun?

Jetzt anhören

26.08.2016 von Chris Carlson | Zeit: 9 Minuten

Was wollen uns „Die Hannoveraner“ sagen?

Die freie Wählergemeinschaft „Die Hannoveraner“ bedient eine etwas zivilere, dadurch aber auch gut getarnte Form des Rechtspopulismus. Anhand ihrer Wahlplakate und ihres Programms wird der von ihr kommunizierte Subtext dechiffriert.

Jetzt anhören

23.08.2016 von Alfred Schröcker | Zeit: 8 Minuten

FreiheitsRäume – Ausstellung in Wunstorf

Vom 18. September bis zum 9. Oktober 2016 wird in der Wunstorfer Stadtkirche die Ausstellung „FreiheitsRäume“ gezeigt. Zu sehen sind Werke von Julius Klingebiel und seinen KünstlergollegInnen. Es waren KüntlerInnen, die jahrelang in der Psychiatrie eingesperrt waren – auch in der Wunstorfer Einrichtung. Während der NS-Zeit wurden sie zwangssterilisiert, manche ermordet. In der Ausstellung sind die eindrucksvollen Bilder dieser KünstlerInnen zu sehen. Gleichzeitig soll an die Opfer der NS-Psychiatrie erinnert werden.

Jetzt anhören

23.08.2016 von Chris Carlson | Zeit: 14 Minuten

Interview von Alfred Klose mit Carl Waßmuth über die Autobahnprivatisierung

Die Bundesregierung plant eine Grundgesetzänderung, um den Einstieg in die Autobahnprivatisierung zu ermöglichen.
Dabei geht es um Auftragsvolumina in der Größenordnung von 150 bis 300 Mrd. Die Privatisierung fände auf vier
Ebenen statt: durch den Wechsel ins Privatrecht, durch die Festsetzung von öffentlich-privaten Partnerschaften (ÖPP) als Standard, durch die Ausgabe von hochverzinslichen Anleihen und durch die später mögliche Teilprivatisierung der gesamten Struktur.
Folge wären eine Umgehung von Schuldenbremse und europäischen Schuldenregeln und somit Schattenhaushalte.
Folge wäre auch, dass dieses Schuldenverstecken gegenüber der bisherigen Vorgehensweise deutlich höhere Kosten für die Steuer- und (Maut-)Gebührenzahlenden mit sich bringen würde.

Jetzt anhören

13.08.2016 von Antonio Pienkny | Zeit: 31 Minuten

Hinter Selig her zum Interview
Hinter Selig her zum Interview

Nachlese Fährmannsfest - Interviews vor Ort

Auch auf dem Fährmannsfest haben wir diverse Interviews mit Bands/Künstlern geführt. Es war wieder mal großartig, vor allem die Aftershow-Party mit Epitaph bei den Waschweibern. Die Jungs haben abends dann nochmal 45 Minuten Session gemacht - alle gut drauf, super Sound, eine Erinnerung für die Ewigkeit.

Jetzt anhören

12.08.2016 von Chris Carlson | Zeit: 9 Minuten

Die Olympischen Spiele in Brasilien

Wieso ein Land wie Brasilien sich die Olympischen Spiele nicht leisten kann: Die finanziellen und gesellschaftlichen Kosten.

Jetzt anhören

09.08.2016 von Chris Carlson | Zeit: 9 Minuten

Sigmar Gabriel und seine Ministererlaubnis

Bundeswirtschaftsminister Gabriel hat entgegen dem einhelligen Votum aller Experten die Übernahme der Kaiser’s/Tengelmann-Kette durch Edeka mit einer Sondererlaubnis genehmigt. Ein Gericht in Düsseldorf hat die Fusion bis auf Weiteres gestoppt. Der Beitrag erläutert, wieso Gabriels Handlung juristisch rechtswidrig und wirtschaftlich unsinnig war.

Jetzt anhören

09.08.2016 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2016_08_02_Di_18 | Zeit: 9 Minuten

Konzert von Grup Yorum wurde in Fulda mit massiven Auflagen belegt

So durfte die linke Musikgruppe Grup Yorum weder eine Gage gezahlt, noch Spenden für den Auftritt der Band gesammelt werden. Zudem war es den Veranstaltern verboten, T-Shirts und Alben der Band zu verkaufen oder gegen Spenden weiterzugeben. Zudem sollten die Veranstalter Namen und Adressen aller Band-Mitglieder von Grup Yorum der Polizei mitteilen.

Jetzt anhören

09.08.2016 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2016_08_02_Di_18 | Zeit: 11 Minuten

Neuste Entwicklung im ATIK-Prozess

Mitte Juni begann der §129b-Prozess vor dem OLG München gegen 10 AktivistInnen.

Die Verteidigung fordern die Einstellung des Verfahrens und eine der Gefangenen gab eine lange Erklärung ab.

http://www.no129.info

Jetzt anhören

09.08.2016 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2016_08_02_Di_18 | Zeit: 12 Minuten

Griechische Regierung räumt selbstverwaltete Häuser für Flüchtlinge

Am 27.Juli hat die griechische Exekutive drei besetzte Häuser in Thessaloniki räumen lassen. Der Angriff galt explizit den von Flüchtlingen und anti-autoritären AktivistInnen gemeinsam betriebenen Projekten.

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts