TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1088)

Beiträge & Podcasts

22.07.2016 von Charly Braun | Autor: radioflora_2016_07_20_Mi_18 | Zeit: 58 Minuten

"AfD: Reichenförderung anstatt Armutsbekämpfung"

Aus dem Vortrag von Ralf Beduhn/ GEW-Kommision "Courage gegen Rechts".  Von der AfD erhoffen sich manche "kleinen Leute" eine rassistische Lösung ihrer sozialen Probleme. Die AfD setzt jedoch auf das Prinzip der Ungleichheit. Und das bezieht sich nicht nur auf die Unterscheidung "Deutsches Volk" gegen "Fremde", sondern auch auf die sozialen Verhältnisse. Die AfD tritt in ihrer Programmatik für eine weitere massive soziale Spaltung der Bevölkerung und eine Privilegierung der Besserverdienenden und Superreichen ein! Ralf Beduhn stellt dar, wie die AfD mit ihrer Steuer- und Sozialpolitik die Reichen reicher und alle anderen ärmer machen will. "AfD muss man sich leisten können!"   

Vortrag vom 29.6.16 in Walsrode

Jetzt anhören

22.07.2016 von Chris Carlson | Zeit: 9 Minuten

Deine EU-Abgeordneten, die unbekannten Wesen

Trotz der großen politischen Bedeutung des Europaparlaments für unser aller Leben wissen die meisten von uns sehr wenig über die Menschen, die uns dort vertreten. Zum Teil sind sie als Personen ziemlich unbekannt. Auch steht es mit der Arbeitsmoral oft nicht zum Besten, und andere ethische Defizite sind auch festzustellen. Ein Plädoyer für mehr Engagement und Redlichkeit unter den Europaabgeordneten.

Jetzt anhören

15.07.2016 von Chris Carlson | Zeit: 8 Minuten

Ekel Alfred und die Borg-Königin

Der US-Präsidentschaftswahlkampf kommt nun in seine heiße Phase. Die beiden Kandidaten der großen Parteien werden voraussichtlich Donald Trump und Hillary Clinton sein. Trump wäre aus europäischer Sicht ein politischer GAU, aber auch Clinton ist nicht unproblematisch. Beide stehen – mit unterschiedlichen Nuancen – für eine aggressive neoliberale und imperialistische Politik. Ein Porträt.

Jetzt anhören

06.07.2016 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2016_07_05_Di_18 | Zeit: 14 Minuten

Zur Situation der Rigaer Straße in Berlin

Seit mehr als einer Woche herrscht rund um die Rigaer Straße 94   erneut der Ausnahmezustand.  Polizei und ein privater Wachdienst befinden sich und vor dem Haus. Bewohner_innen werden kontrolliert,  ihr Eigentum zerstört und abtransportiert.
Dazu ein Gespräch mit den Betroffenen
http://rigaer94.squat.net

Jetzt anhören

06.07.2016 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2016_07_05_Di_18 | Zeit: 11 Minuten

Zum ATIK-Prozess in München

Von lautstarken Solidaritätsbekundungen begleitet war der erste Verhandlungstag im § 129b-Verfahren beim Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht München. Mehrere hundert Zuschauer_innen waren angereist und hielten eine kraftvolle Demonstration vor dem Gerichtsgebäude ab, die auch im Verhandlungssaal zu hören war.
Die Angeklagten machten bereits beim Betreten des Gerichtssaales deutlich, dass sie trotz über 14 Monaten Untersuchungshaft unter besonders schwierigen Haftbedingungen nicht gebrochen sind. Mit erhobenen Fäusten und Parolen rufend betraten sie den Gerichtssaal, und wurden von den Prozessbesuchern lautstark begrüßt.
http://www.no129.info

Jetzt anhören

06.07.2016 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2016_07_05_Di_18 | Zeit: 19 Minuten

Weitere verdeckte Ermittlerin in Hamburg enttarnt

Ehemalige verdeckte LKA-Ermittlerin Astrid Oppermann in Hamburgs linker Szene enttarnt.
Die LKA-Beamtin Astrid Oppermann war von Ende 2006 bis April 2013 in verschiedenen Zusammenhängen unter dem Decknamen „Astrid Schütt“ in der linken Szene in Hamburg aktiv.
verdeckteermittlerinhh.blackblogs.org

Jetzt anhören

30.06.2016 von Mechthild Dortmund | Zeit: 86 Minuten

Thomas Ebermann: Deutsche Zustände 2016

Im Rahmen des festival contre le racisme analysierte Thomas Ebermann, Publizist, Satiriker und Theatermacher, in Hannover am 14.6. 2016 im frisch renovierten Elchkeller die „Deutschen Zustände part 2016“. Er leitete seinen Vortrag mit der Bemerkung ein, in der Regel gebe es 2 Beweise, dass man im linksradikalen Milieu ist: das Sperrmüllambiente und das Nichtfunktionieren der Technik. Man lese derzeit soviel von Zusammenbruchstendenzen des Kapitalismus, das spiegele sich im Elchkeller nicht, aber vielleicht werde immerhin die Technik nicht funktionieren. Doch auch dieser Beweis blieb aus – und selbst der Mitschnitt von radio flora gelang, so dass hier Ebermanns Vortrag zu hören ist.

Jetzt anhören

29.06.2016 von Mechthild Dortmund | Zeit: 63 Minuten

Grenzberichte aus Lesbos und Idomeni

Die griechisch-mazedonisch Grenze bei Idomeni ist seit März 2016 für Geflüchtete komplett geschlossen und wird jetzt von Militäreinheiten bewacht. Die meisten der etwa 12.000 Schutzsuchenden, darunter 4.000 Kinder, wurden mittlerweile auf Lager in verschiedenen Teilen Griechenlands verteilt und sind wahrscheinlich zum Teil schon in die Türkei abgeschoben worden. Idomeni steht für die Bereitschaft der „Festung Europa“ zur gewaltsamen Verteidigung ihrer Innen- und Außengrenzen, für die gnadenlose Abschreckung und Abwehr von Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Armut, Hunger, Umweltzerstörung fliehen – vor den zerstörerischen Auswirkungen des globalen kapitalistischen Systems. 4 Leute aus Hannover waren im November 2015 auf Lesbos und im März 2016 in Idomeni, um dort mobile Küchen zu unterstützen. Am 28. Juni berichteten zwei von ihnen im Kulturzentrum Pavillon von ihren Erfahrungen, die weit über das Kochen hinausgingen.

Jetzt anhören

24.06.2016 von Charly Braun | Zeit: 18 Minuten

Bundeswehr-BIMA konnte Fest zur Rettung des Wünninghof nicht verhindern.

Auf dem größten europäischen Truppenübungsplatz zwischen Bergen und Bad Fallingbostel gibt es einige bewohnte Dörfer. Mit Ausnahme der Kirche sind alle Häuser Eigentum der Bundesrepublik. In Ostenholz ließ die BIMA (Bundesimmobiliengesellschaft) bereits zahlreiche historische Höfe abreißen. Jetzt soll der Wünninghof fallen, einst einer der größten Gasthöfe der Lüneburger Heide.

Jetzt anhören

24.06.2016 von Charly Braun | Zeit: 27 Minuten

Szenische Lesung zu TTIP, CETA, TiSA

Verelendung durch Freihandelsabkommen in beeindruckender Schau stellten Wilfried, Fritz, Wiebke und Charly in Walsrode dar - musikalisch begleitet von Arne Eggers. Eingeladen vom "Walsroder Bündnis gegen Freihandelsabkommen" trugen die Vier mit weißen Masken Wilfried Trautmanns Texte vor, was sich für Menschen bei Arbeitsbedingungen, in Schule, Pflege und in Kommunen verändert, wenn die Freihandelsabkommen nicht verhindert werden. Ein Kleinunternehmer, Erwerbsloser, Fallmanager, Familienvater, Bürgermeisterin und Studentin beschrieben was ihnen passiert anhand der sozialen USA-Realität.

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts