TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1214)

Beiträge & Podcasts

18.03.2017 von Hossein Naghipour | Zeit: 2 Minuten

Newroz der Freiheit – gemeinsam in Hannover

Kurdische Organisationen aus dem Iran, Irak, Syrien und der Türkei rufen

zusammen mit anderen zum ersten gemeinsamen Newroz-Fest in Hannover am

20.03.2017 und 25.03.2017 auf.

Jetzt anhören

18.03.2017 von Hossein Naghipour | Zeit: 20 Minuten

Demostrativer Spaziergang und Kundgebung zum Frauentag

Jetzt anhören

08.03.2017 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2017_03_07_Di_18 | Zeit: 8 Minuten

Zum Tode von Wienke Zitzlaff

Wienke ist am 4.März in Hannover im Alter von 85 Jahren gestorben. Beruflich als Sonderschulleiterin in der Behindertenpädagogik tätig, hat sie sich in den letzten Jahren ihres Lebens vor allem mit Migrantinnen beschäftigt und Vorlesungen über Rosa Luxemburg und Clara Zetkin gehalten, mit denen sie sich als Kommunistin gut auskannte.

Sie war die ältere Schwester Ulrike Meinhofs und hat sich jahrzehntelang für die Gefangenen aus der RAF eingesetzt.

Jetzt anhören

08.03.2017 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2017_03_07_Di_18 | Zeit: 6 Minuten

Erneute Hausdurchsuchungen in Burg

Am 28. Februar 2017 drangen verschiedene Einheiten der Polizei in mehrere Wohnungen und Häusern im Bereich der Oberstraße in Burg (Sachsen-Anhalt) ein, um diese zu durchsuchen. Grund dafür waren Aussagen einzelner lokaler Neonazis und deren näherem Umfeld. Diese behaupteten bei der Polizei, vor wenigen Wochen in Burg (Sachsen-Anhalt) angegriffen worden zu sein. Ziel der Durchsuchung war es, vermeintliche Beweismittel sicherzustellen, die Rückschlüsse auf den Tatvorwurf und den Beschuldigten ziehen lassen. Gefunden wurden – wie auch nicht anders zu erwarten – keine der durch das Amtsgericht Stendal aufgelisteten Gegenstände. Es ist mit weiteren Ermittlungen zu rechnen.

Jetzt anhören

08.03.2017 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2017_03_07_Di_18 | Zeit: 13 Minuten

Berliner Polizei erklärt Rechtwidrigkeit der Zensur des Satzes "NSU: Staat und Nazis Hand in Hand”

Vor der 1. Kammer des Berliner Verwaltungsgerichts fand am 23.2. ein Prozeß gegen die Berliner Polizei wegen der Zerstörung eines Wandbildes im Jahr 2014 statt. Dieses Wandbild in Berlin-Kreuzberg erinnerte an den NSU-Nagelbombenanschlag auf die Kölner Keupstraße. Die Polizei ließ den Satz "NSU: Staat und Nazis Hand in Hand" aus diesem Wandbild entfernen. Der Kläger beantragte die Wiederherstellung des Wandbildes durch die Polizei.

Jetzt anhören

08.03.2017 von Wolfgang Lettow | Autor: radioflora_2017_03_07_Di_18 | Zeit: 10 Minuten

Anwälte legen Verfassungsbeschwerde gegen Verfolgungsermächtigung des Bundesjustizministeriums ein

Um Verfahren wegen angeblicher Mitgliedschaft in einer ausländischen „terroristischen Vereinigung“ (§§129a/b StGB) durchzuführen, ist eine „Verfolgungsermächtigung“ erforderlich, die einzig das Bundesministerium der Justiz in Abstimmung mit dem Bundesinnen- und Außenressort sowie dem Bundeskanzleramt – erteilt.

Dazu ein Gespräch mit dem Anwalt Lukas Theune.

Jetzt anhören

07.03.2017 von Chris Carlson | Zeit: 10 Minuten

Wie gefährlich ist der Protektionismus wirklich?

Die Freihandelsbefürworter suggerieren uns gern, dass der Protektionismus immer nur aus willkürlichen und sachgrundlosen Handelsbarrieren besteht. Er dient aber auch dazu, wichtige zivilisatorische Schutzrechte z.B. für Verbraucher_innen und Arbeiter_innen zu gewährleisten. Man muss also schon genau hinschauen, worum es wirklich geht, ehe man etwas mit dem Totschlagsargument des Protektionismus verdammt.

Jetzt anhören

24.02.2017 von Chris Carlson | Zeit: 9 Minuten

Der Kursverlust der Demokratie

Der Politologe Yascha Mounk hat drei Gründe für die aktuelle Politikverdrossenheit in den demokratischen Ländern identifiziert: Der Verlust der monoethnischen und monokulturellen Gesellschaft, die ungerechte Verteilung des Wohlstands und das sog. Stadt-Land-Gefälle. Eine Einschätzung.

Jetzt anhören

22.02.2017 von Chris Carlson | Zeit: 10 Minuten

Martin Schulz – Ein Held für unsere Zeit

Martin Schulz hat – anders als der Minus-Mann Sigmar Gabriel – viele Eigenschaften, die man im Wahlkampf gut gebrauchen kann. Bedeutet das aber, dass er ein guter Kanzler wäre? Oder soll die baufällige Hütte der SPD nur einen gefälligen neuen Anstrich bekommen?

Jetzt anhören

21.02.2017 von Axel Kleinecke | Zeit: 57 Minuten

Humanitäre Notlage in Griechenland

Mit der Verhandlung des dritten sogenannten Rettungspaketes für Griechenland rückt das wirtschaftlich ausgeblutete Land wieder ins Zentrum der Öffentlichkeit. Die früheren Sparauflagen haben die griechische Wirtschaft schon ruiniert und die Menschen in Armut und Not gestürzt. Jetzt soll noch mehr gespart werden, sonst bekommt das Land kein Geld mehr zur Abzahlung seiner Schulden geliehen. Schäuble behauptet erneut, das Land lebe über seine Verhältnisse. Dabei scheint niemand zu sehen, in welcher Armut und existenzieller Not der überwiegende Teil der griechischen Bevölkerung durch die bisherigen Sparauflagen jetzt schon leben muss. Massenarmut, Arbeitslosigkeit, Hunger, Zusammenbruch der medizinischen Versorgung und der sozialen Netze - und jetzt noch weitere Sparmaßnahmen?

 

Die Not der Menschen in Griechenland steht im Mittelpunkt der Sendung. Fakten und Beispiele, aber auch politische Analysen zeigen aktuell Ursachen und Auswirkungen der neoliberalen Sparpolitik, die dem Land nun schon seit Jahren aufgezwungen wird. In der Sendung werden aber auch Beispiele für deutsche Hilfsorganisationen vorgestellt, die angesichts dieses Elends etwas tun, um die akute Notlage zu lindern.

 

Hier die Kontaktdaten der Hilfsorganisationen für Infos und Spenden:

www.hinter-den-schlagzeilen.de (IHW und Konstantin Wecker)

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts