TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1217)

Beiträge & Podcasts

08.02.2017 von Eva Vojinovic | Zeit: 5 Minuten

Inititiative Schwarzer Menschen in Deutschland

Die Verein ISD engagiert sich bereits seit den 1980er Jahren für die Belange schwarzer Menschen in Deutschland.

In Hannover wurde er erstmals 1994 gegründet.

Esmeralda AbdAllah-Álvarez Ramírez erzählt im Interview mit Studierenden der Uni Hannover über die Aktivitäten und Ziele.

 

Jetzt anhören

22.07.2016 von Charly Braun | Autor: radioflora_2016_07_20_Mi_18 | Zeit: 58 Minuten

"AfD: Reichenförderung anstatt Armutsbekämpfung"

Aus dem Vortrag von Ralf Beduhn/ GEW-Kommision "Courage gegen Rechts".  Von der AfD erhoffen sich manche "kleinen Leute" eine rassistische Lösung ihrer sozialen Probleme. Die AfD setzt jedoch auf das Prinzip der Ungleichheit. Und das bezieht sich nicht nur auf die Unterscheidung "Deutsches Volk" gegen "Fremde", sondern auch auf die sozialen Verhältnisse. Die AfD tritt in ihrer Programmatik für eine weitere massive soziale Spaltung der Bevölkerung und eine Privilegierung der Besserverdienenden und Superreichen ein! Ralf Beduhn stellt dar, wie die AfD mit ihrer Steuer- und Sozialpolitik die Reichen reicher und alle anderen ärmer machen will. "AfD muss man sich leisten können!"   

Vortrag vom 29.6.16 in Walsrode

Jetzt anhören

30.06.2016 von Mechthild Dortmund | Zeit: 86 Minuten

Thomas Ebermann: Deutsche Zustände 2016

Im Rahmen des festival contre le racisme analysierte Thomas Ebermann, Publizist, Satiriker und Theatermacher, in Hannover am 14.6. 2016 im frisch renovierten Elchkeller die „Deutschen Zustände part 2016“. Er leitete seinen Vortrag mit der Bemerkung ein, in der Regel gebe es 2 Beweise, dass man im linksradikalen Milieu ist: das Sperrmüllambiente und das Nichtfunktionieren der Technik. Man lese derzeit soviel von Zusammenbruchstendenzen des Kapitalismus, das spiegele sich im Elchkeller nicht, aber vielleicht werde immerhin die Technik nicht funktionieren. Doch auch dieser Beweis blieb aus – und selbst der Mitschnitt von radio flora gelang, so dass hier Ebermanns Vortrag zu hören ist.

Jetzt anhören

27.05.2016 von Hossein Naghipour | Zeit: 15 Minuten

Rechtsextreme kleine Kundgebung und große Gegendemo in Göttingen

Der rassistische "Freundeskreis Thüringen/ Niedersachsen" hat am Samstag den 21. Mai eine kleine Versammlung (Zahlenangaben 23 bis 50) am Bahnhof in Göttingen abgehalten.
800 - 1000 Gegendemon-strant*innen konnten nur mit erheblichem Polizeiaufgebot an der Vertreibung der falschen Freunde gehindert werden. Mehr Infos im Gespräch mit Mani aus Göttingen

Jetzt anhören

12.05.2016 von Mechthild Dortmund | Autor: radioflora_2016_04_28_Do_19 | Zeit: 38 Minuten

Rassismus und Sexismus sind zwei Seiten einer Medaille. Gespräch mit Maria do Mar Castro Varela

Auf dem Internationalen Frauensendeplatz vom April 2016 sprachen wir mit María do Mar Castro Varela, Feministin und Professorin für Allgemeine Pädagogik und Soziale Arbeit an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin, derzeit abgeordnet an das Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien. Themen waren eurozentrierte koloniale Narrative und die Konstruktion/Produktion von "Wahrheit" und Wissen, die über formale und informelle Bildungsprozesse vom Kindergarten bis zur Universität stattfindet; die so genannte "Zivilisierungsmission" Europas und ihre Konsequenzen; "antideutsche" Positionen sowie der Zusammenhang zwischen Sexismus, Rassismus und Antisemitismus; der Unterschied zwischen heutiger feministischer bzw. Gleichstellungspolitik und derzeit in Europa fehlenden bzw. schwächelnden realen feministischen Bewegungen sowie Werk und Leben Audre Lordes.

Jetzt anhören

16.03.2016 von Mechthild Dortmund | Zeit: 46 Minuten

Podiumsdiskussion über den sexistischen Normalzustand und die rassistische Instrumentalisierung von sexualisierter Gewalt in Deutschland

Am 10.02.2016 fand im Pavillon in Hannover eine sehr gut besuchte Podiumsdiskussion unter dem Titel: „Und nun? Über den sexistischen Normalzustand und die rassistische Instrumentalisierung von sexualisierter Gewalt in Deutschland“ statt.

Jetzt anhören

09.12.2015 von Ulrich Zerwinsky | Zeit: 79 Minuten

Demo und Kundgebung gegen AfD-Parteitag in Hannover

Unter dem Moto „Es reicht: Nationalismus ist keine Alternative, Menschenrechte, Freiheit und Demokratie verteidigen“. Bunt statt Braun, fand am Samstag, 28. November eine Demonstration und im Anschluss eine Kundgebung in Hannover vom Opernplatz zum Theodor-Heuss-Platz vor dem HCC gegen den Parteitag der AFD statt. Ca. 3000 Menschen haben laut geäußert, dass in Hannover kein Platz für rassistischen Populismus, wie er von der AfD aus politischem Kalkül betrieben wird, ist.
Es folgt der Mitschnitt dieser Aktion. Die Beiträge haben weiterhin Aktualität.

Jetzt anhören

19.11.2015 von Axel Kleinecke | Zeit: 369 Minuten

25 Jahre Mauerfall – 25 Jahre geteilte Geschichte. Migranten und Migrantinnen aus Ost und West erinnern sich.

Das Erzählcafé des Projektes „Erinnerungswerkstatt“ im Historischen Museum Hannover am 11.10.2014 - Ungekürzte Mittschnitte Das Erzählcafé ist Teil des Projekt-Netzwerkes „Erinnerungswerkstatt“, das von 2008 bis 2015 geforscht hat und an der Leibniz Universität Hannover koordiniert wurde. Das Projekt hat sich anlässlich des anstehenden Jahrestages des Mauerfalls zur Aufgabe gemacht, auch und speziell die Sicht von Migranten und Migrantinnen aus Ost und West auf dieses Ereignis und seine Auswirkungen auf deren Lebensumstände zu untersuchen.

Jetzt anhören

31.08.2015 von Hubert Brieden | Zeit: 13 Minuten

Jubiläumsfeier in Neustadt a. Rbge.: Bleibt die islamische Gemeinde ausgeschlossen?

In Neustadt am Rübenberge feiert man 800jähriges Stadtjubiläum. Gemeinsam mit den christlichen Kirchen würde sich gerne auch die seit mehr als 30 Jahren in Neustadt ansässige Islamische Gemeinde daran beteiligen. Doch deren Vorschläge wurden ignoriert oder abgelehnt. Viele Gemeindemitglieder sind enttäuscht und fühlen sich ausgegrenzt, berichtet Gemeindevorsteher Murat Köse im Interview mit Radio Flora. Die am Jubiläumsfest beteiligte Künstlerin Kerstin Faust hat für diese Gleichgültigkeit oder Ablehnung wenig Verständnis und hofft, dass die Islamische Gemeinde in die Jubiläumsfeierlichkeiten doch noch einbezogen wird.

Jetzt anhören

02.06.2015 von Mechthild Dortmund | Zeit: 75 Minuten

Kein Mensch ist illegal. Zehnte Sendung 2015

In der zehnten Sendung vom 1. Juni 2015 gibt Susanne Heine Tipps aus dem Landkreis Helmstedt Tipp für die Suche nach Praktika sowie Lehr- und Arbeitsstellen (siehe www.lehrstellen-radar.de), Mokhtar – ebenfalls aus dem Landkreis Helmstedt – fasst diese Tipps auf Arabisch zusammen. Adam, Refugee-Aktivist aus Berlin, berichtet auf Englisch über seine Erfahrung mit der deutsch/europäischen Abschottungspolitik gegen Geflüchtete und die Kämpfe von Refugees für ihre Rechte und gegen die menschenfeindliche rassistische Gesetzgebung. Am Schluss der Sendung Auszüge aus aktuellen Zeitschriftenartikeln zur kriminellen Flüchtlingspolitik Deutschlands und der EU. Zu hören sind außerdem einige Stücke der Campband S.P. Music.

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts