TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1219)

Beiträge & Podcasts

08.06.2009 von Redaktion | Autor: Hubert Brieden | Zeit: 51 Minuten

60 Jahre BRD - Remilitarisierung und Repression: Gespräch mit Walter Timpe – Antimilitarist und Gewerkschafter.

Geboren wurde Walter Timpe 1931, erlebte die NS-Diktatur und den Zweiten Weltkrieg als Kind vorwiegend in Hannover. Auf Grund dieser Erfahrungen trat er mit 18 Jahren 1949 der KPD bei. 1953-1956 arbeitete er als Journalist für kommunistische Tageszeitungen. Auf Grund dieser Arbeit verurteilten ihn ehemalige Nazirichter zu einem Jahr Gefängnis, drei Jahren Berufsverbot sowie Führerscheinentzug. Walter Timpe saß seine Haftzeit in Wolfenbüttel vollständig ab, arbeitete nach seiner Haftzeit in einer Druckerei und später als Versicherungsangestellter. Zeit seines Lebens war er als Gewerkschafter aktiv und wurde 2001 für dieses Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Bis zu seinem Lebensende 2008 kämpfte er gegen den Militarismus in Deutschland. So ließ er es sich nicht nehmen 2005 als Redner auf der Kundgebung des Antimilitaristischen Bündnisses gegen das Öffentliche Gelöbnis der Bundeswehr in Neustadt-Bordenau aufzutreten. Das Gespräch mit Walter Timpe führte Hubert Brieden 2005.

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts