TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

Top 10 Schlagworte

Alle Schlagworte (1320)

Beiträge & Podcasts

05.10.2016 von Wolfgang Lettow

Aufhebung der Haftbefehle im K.O.M.I.T.E.E. – Verfahren!

Am 11. April 1995 versuchte die militante Gruppe K.O.M.I.T.E.E. die Baustelle des Abschiebeknastes in Grünau zu sprengen. Der Versuch wurde abgebrochen, die Gruppe löste sich einige Monate später auf. Bernhard, Thomas und Peter sind seitdem auf der Flucht!

Jetzt anhören

05.10.2016 von Wolfgang Lettow

Streik- und Aktionstag von Gefangenen am 9.September in den USA

Seit dem 9. September (den 45. Jahrestag des Gefängnisaufstands in Attica) sind Gefangene in der USA in einem Streik beginnen, der eine generelle Arbeitsniederlegung gegen Gefängnissklaverei ist.

Jetzt anhören

09.09.2016 von Wolfgang Lettow

Zu der Fahndung nach Burkhard , Daniela und Ernst-Volker

Wer sind die Drei?

Volker war in den achtziger Jahren in der RAF organisiert und dafür von 1984 bis 1988 eingesperrt.

Burkhard hat damals in den besetzten Häusern der Hafenstraße in Hamburg gelebt. Daniela und Volker waren auch oft da und haben sich dort oft an politischen Diskussionen beteiligt.

Sie haben sich dann etwa um 1990 der Überwachung entzogen und waren somit für die Cops nicht mehr greifbar und sollen sich dann der RAF angeschlossen haben.

Jetzt anhören

30.08.2016 von Hossein Naghipour

Demo Gegen Erdogans Einmarsch in die Region Rojava

Gegen Erdogans Einmarsch in die Region Rojava fand Am Samstag 17. August eine Demonstration in Hannover statt, Aufgerufen von dem Vertreter der Demokratischen Selbstverwaltung Rojava in Deutschland, und unterstützt von linken Organisationen 

Jetzt anhören

09.08.2016 von Wolfgang Lettow

Konzert von Grup Yorum wurde in Fulda mit massiven Auflagen belegt

So durfte die linke Musikgruppe Grup Yorum weder eine Gage gezahlt, noch Spenden für den Auftritt der Band gesammelt werden. Zudem war es den Veranstaltern verboten, T-Shirts und Alben der Band zu verkaufen oder gegen Spenden weiterzugeben. Zudem sollten die Veranstalter Namen und Adressen aller Band-Mitglieder von Grup Yorum der Polizei mitteilen.

Jetzt anhören

09.08.2016 von Wolfgang Lettow

Neuste Entwicklung im ATIK-Prozess

Mitte Juni begann der §129b-Prozess vor dem OLG München gegen 10 AktivistInnen.

Die Verteidigung fordern die Einstellung des Verfahrens und eine der Gefangenen gab eine lange Erklärung ab.

http://www.no129.info

Jetzt anhören

09.08.2016 von Wolfgang Lettow

Griechische Regierung räumt selbstverwaltete Häuser für Flüchtlinge

Am 27.Juli hat die griechische Exekutive drei besetzte Häuser in Thessaloniki räumen lassen. Der Angriff galt explizit den von Flüchtlingen und anti-autoritären AktivistInnen gemeinsam betriebenen Projekten.

Jetzt anhören

09.08.2016 von Wolfgang Lettow

Freiheit für Aaron und Balu

Während der Demonstration von 5000 Menschen „Investorenträume platzen lassen! Rigaer 94 verteidigen!“ am 9.7. wurden Aaron und Balu festgenommen.

Ihre Adressen:

Aaron Zauner

JVA Moabit

Alt Moabit 12a

10559 Berlin

 

Balu ist zu erreichen: 

RH-Berlin

Stadtteilladen Lunte (Neukölln)

Weisestraße 53

12049 Berlin


Weitere Infos:

https://aaronbalu.blackblogs.org/ oder berlin.rote-hilfe.de

Jetzt anhören

06.07.2016 von Wolfgang Lettow

Zur Situation der Rigaer Straße in Berlin

Seit mehr als einer Woche herrscht rund um die Rigaer Straße 94   erneut der Ausnahmezustand.  Polizei und ein privater Wachdienst befinden sich und vor dem Haus. Bewohner_innen werden kontrolliert,  ihr Eigentum zerstört und abtransportiert.
Dazu ein Gespräch mit den Betroffenen
http://rigaer94.squat.net

Jetzt anhören

06.07.2016 von Wolfgang Lettow

Zum ATIK-Prozess in München

Von lautstarken Solidaritätsbekundungen begleitet war der erste Verhandlungstag im § 129b-Verfahren beim Staatsschutzsenat am Oberlandesgericht München. Mehrere hundert Zuschauer_innen waren angereist und hielten eine kraftvolle Demonstration vor dem Gerichtsgebäude ab, die auch im Verhandlungssaal zu hören war.
Die Angeklagten machten bereits beim Betreten des Gerichtssaales deutlich, dass sie trotz über 14 Monaten Untersuchungshaft unter besonders schwierigen Haftbedingungen nicht gebrochen sind. Mit erhobenen Fäusten und Parolen rufend betraten sie den Gerichtssaal, und wurden von den Prozessbesuchern lautstark begrüßt.
http://www.no129.info

Jetzt anhören

 
radio flora > Beiträge & Podcasts