TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

 

Die Vernichtung von Guernica / Gernika am 26. April 1937 - Geschichte und Gegenwart eines deutschen Kriegsverbrechens

15.06.2015 von Mechthild Dortmund | Zeit: 58 Minuten

Um diese Audiodatei abspielen zu können, benötigen Sie den Adobe© Flash Player.

Ju 52-Behelfsbomber der Legion Condor beim Bombenabwurf während des Spanischen (Bürger-) Krieges

“... ein voller Erfolg der Luftwaffe”

Die Vernichtung von Guernica / Gernika am 26. April 1937 - Geschichte und Gegenwart eines deutschen Kriegsverbrechens

Am 26. April 1937 wurde die baskische Stadt Gernika / Guernica durch deutsche Kampfflieger der Legion Condor während des Spanischen (Bürger-) Krieges fast vollständig zerstört. Dieses Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einer unverteidigten Stadt löste weltweit Entsetzen aus. Pablo Picasso malte unter dem Eindruck der Vernichtung sein wohl bekanntestes Bild, nannte es einfach „Guernica“ und machte diesen Namen bis heute zum Symbol für faschistischen Terror und die Schrecken des Luftkrieges. Ein Teil der Täter, die in Spanien einen Militärputsch gegen die gewählte republikanische Regierung unterstützten, waren auf den Fliegerhorsten Langenhagen, Wunstorf und Delmenhorst ausgebildet worden. Aus Wunstorf kamen etwa 70 Prozent der Bomber- und Aufklärungseinheiten der Legion Condor. Im Radiofeature werden Geschichte und militärische Folgen der Vernichtung Gernikas rekonstruiert. Es geht auch um die langjährige Vertuschung eines Kriegsverbrechens in Deutschland.

„… a major success of the air force“

The destruction of Guernica on April 26 1937. Past and presence of a German war crime

On April 26 1937 during the Spanish civil war the Basque town Guernica was almost completely destroyed by the Legion Condor of the German air force. This crime against the civilian population of this undefended town was followed by international outrage. Under the impression of this elimination Pablo Picasso created his probably most well-known painting „Guernica“. Until today this has turned Guernica into a Symbol for fascist terror and the horror of airborne war. Some of the perpetrators who supported the military coup against the elected republican government in Spain had been trained at the air bases of Langenhagen, Wunstorf, and Delmenhorst. About 70 percent of Legion Condor’s bomber and intelligence units were from Wunstorf. In this feature the history and military consequences of the destruction of Guernica are reconstructed. It is also about the longtime cover-up of a war crime by Germany.

«… un plein Succès de l‘armée de l’air»

l’anéantissement de la ville de Guernica, le 26 avril 1937. Histoire et présent d’un crime de guerre allemand

Le 26 avril 1937, la ville basque de Guernica a été détruite presque entièrement par des avions de combat allemands de la « Légion Condor » lors de guerre (civile) espagnole. Le monde entier a été effaré par ce crime contre la population d’une ville sans défense. Sous l’impression de cet anéantissement horrible, Pablo Picasso a peint son œuvre peut-être le plus connu, à qui il a simplement donné le nom « Guernica ». C’est aussi par ce tableau que le nom de Guernica est resté jusqu’à nos jours le symbole de la terreur fasciste et les horreurs de la guerre aérienne. Une partie des coupables qui ont soutenu le putsch militaire contre le gouvernement républicain élu par le peuple espagnol ont été formé aux bases aériennes de Langenhagen, Wunstorf et Delmenhorst, toutes près de Hanovre. A peu près 70 pourcent des unités de bombardement et de reconnaissance aérienne de la Légion Condor venaient de Wunstorf. Dans l’émission nous reconstruisons d’abord l’histoire et les conséquences militaires de l’anéantissement de Guernica, mais il s’agit aussi de l’étouffement scandaleux de ce crime de guerre pendant de longues années en Allemagne.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

 
Audiodateienlizenz

Audiodateien, Lizenz

Alle Audiodateien, die auf dieser Seite angeboten werden, stehen unter der Creative Commons Lizenz: Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland, Delails dieser Lizenz sind einzusehen unter creativecommons.org

tl_files/Redaktion/Allgemein/Bilder/lizenz.png

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License.

Urheberrechtsverstoß

Wenn Sie Beiträge finden, bei denen Sie einen Urheberrechtsverstoß vermuten, melden Sie dies bitte umgehend bei uns über den Navigationspunkt Kontakt. Vielen Dank