TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

 

Exil hört nie auf. Eine Lesung mit Margrit Schiller

19.03.2013

Am 12.3.2013 las Margrit Schiller in Hannover aus ihrem Buch "So siehst du gar nicht aus!", einer autobiographischen Erzählung über ihr Exil in Kuba und Uruguay. Die Lesung und die folgende Diskussion wurden mitgeschnitten.

Margrit Schiller war in den 1970er Jahren Mitglied der Roten Armee Fraktion und deswegen insgesamt 7 Jahre in Gefängnis, zum Teil in Isolationshaft. Im Gefängnis trennte sie sich von der RAF, schloss aber nie ihren Frieden mit dem deutschen Staat, der sie folglich auch nie in Ruhe ließ. Sie wurde kontinuierlich bespitzelt und musste mit erneuter Verhaftung rechnen. Daher ging sie 1985 nach Kuba und bat dort um politisches Asyl. 1993 emigrierte sie anch Uruguay, wo sie 10 Jahre lebte. 2003 kehrte sie nach Deutschland zurück. 1999 erschien im Konkret-Verlag ihr Buch "És war ein harter Kampf um meine Erinnerung" - über die Zeit in der Guerrilla, im Untergrund und im Gefängnis. 2011 veröffentlichte Assoziation A das Buch über ihr Exil in Kuba und Uruguay.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

 
Audiodateienlizenz

Audiodateien, Lizenz

Alle Audiodateien, die auf dieser Seite angeboten werden, stehen unter der Creative Commons Lizenz: Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland, Delails dieser Lizenz sind einzusehen unter creativecommons.org

tl_files/Redaktion/Allgemein/Bilder/lizenz.png

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License.

Urheberrechtsverstoß

Wenn Sie Beiträge finden, bei denen Sie einen Urheberrechtsverstoß vermuten, melden Sie dies bitte umgehend bei uns über den Navigationspunkt Kontakt. Vielen Dank

 
radio flora > Beiträge & Podcasts > Griechenland_feature