TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

 

Lüneburg: militärische Traditionspflege und Gegenwehr

06.07.2015 von Hubert Brieden

Die Stadt Lüneburg pflegt seit langem das Andenken an die deutschen Toten diverser Kriege – sei es der Deutsch-Französosche Krieg von 1870/71, der Kolonial- und Vernichtungskrieg gegen die Nama und Herero in Deutsch-Südwestafrika, der Erste oder der Zweite Weltkrieg. An die unzähligen Opfer der deutschen Militärs mag man sich indessen nicht so recht erinnern. Siggi Berneis erzählt die Einzelheiten und berichtet über Möglichkeiten, sich gegen diese Verharmlosung und Glorifizierung der deutschen Militärgeschichte zu wehren.

siehe auch. http://www.ak-regionalgeschichte.de/html/luneburg___guernica__unerwunsc.html


Zurück

Einen Kommentar schreiben

 
Audiodateienlizenz

Audiodateien, Lizenz

Alle Audiodateien, die auf dieser Seite angeboten werden, stehen unter der Creative Commons Lizenz: Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland, Delails dieser Lizenz sind einzusehen unter creativecommons.org

tl_files/Redaktion/Allgemein/Bilder/lizenz.png

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License.

Urheberrechtsverstoß

Wenn Sie Beiträge finden, bei denen Sie einen Urheberrechtsverstoß vermuten, melden Sie dies bitte umgehend bei uns über den Navigationspunkt Kontakt. Vielen Dank

 
radio flora > Beiträge & Podcasts > Griechenland_feature