TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

 

Streik beim Kunden-Service-Center des Madsack Konzerns in Hannover - Interview mit dem Streikenden Ralf Blohm

07.10.2013 von Hubert Brieden | Autor: radioflora_2013_10_07_Mo_19 | Zeit: 25 Minuten

Um diese Audiodatei abspielen zu können, benötigen Sie den Adobe© Flash Player.

Streik beim Kunden-Service-Center des Madsack Konzerns in Hannover - Interview mit dem Streikenden Ralf Blohm

 

Beim Kunden-Service-Center (KSC), einem ausgegliederten Servicedienstleister der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, der Neuen Presse und anderer Zeitungstitel des Madsack Konzerns wird gestreikt. Im KSC werden im Schichtbetrieb von 6-20 Uhr und am Samstg bis 16 Uhr Kleinanzeigen aufgenommen, Abonnementfragen beantwortet und andere Arbeiten verrichtet. Der Grund des Streiks: die ständige Intensivierung der Arbeit und miserble Löhne, die z. T. seit 13 Jahren nicht gestiegen sind. Die Beschäftigten fordern einen Lohn- und Gehaltstarifvertrag und werden dabei von der Gewerkschaft Ver.di unterstützt. Doch der Madsack Konzern lehne Forderungen nach einem Tarivvertrag kategorisch ab und drohe mit der Verlagerung der Arbeit an noch billligere Anbieter, berichten die Streikenden. Da der Madsack Konzern die Presselandschaft in der Region Hannover monopolisiert, wird über den Streik kaum berichtet.

Radio Flora sprach mit Ralf Blohm über die Arbeitsbedingungen und die Löhne beim KSC, über die Forderungen der Streikenden, die Organisation des Streiks und über praktische Solidarität.

Die Streikenden rufen vor allem HAZ- und NP-Abonnenten und -LeserInnen dazu auf, einen kurzen Text an den Madsack Konzern zu schicken, z.B. diesen:

"Als LeserIn der HAZ (oder der NP) wünsche ich, dass die Servicemitarbeiter des KSC ihren Leistungen entsprechend anständig bezahlt werden und ich unterstütze die Forderung nach einem Haustarifvertrag!"

Die Mail adressieren an: dueffert.thomas@madsack.de

Oder an die Postadresse:

Verlagsgesellschaft Madsack

Herrn Thomas Düffert

Vorsitzender der Geschäftsführung

August-Madsack-Straße 1

30559 Hannover

 

Außerdem sind die Streikenden auf finanzielle Unterstützung angewiesen:

Spendenkonto:

Rainer Butenschön

Stichwort: Streikhilfe KSC

Kto: 5543 2275 21

Bank: ING-DIBa (BLZ: 500 105 17)

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Andreas Z | 10.10.2013

Ich bin bei Euch und Solidarisch aus der Madsacktechnik und werde Euch auch weiter Unterstützen
Kollegiale Grüße

Andreas

Kommentar von Pandora62 | 24.05.2014

Super Sendung - berichtet doch noch einmal, inzwischen sind es 111 Streiktage und Madsack macht keine Anstalten, auf die Streikforderungen einzugehen!

Allein die Pressezensur ist ein Skandal!!!!! sollte Madsack eigentlich untersagt werden. Medien sind immerhin die "vierte Gewalt"?!

 
Audiodateienlizenz

Audiodateien, Lizenz

Alle Audiodateien, die auf dieser Seite angeboten werden, stehen unter der Creative Commons Lizenz: Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland, Delails dieser Lizenz sind einzusehen unter creativecommons.org

tl_files/Redaktion/Allgemein/Bilder/lizenz.png

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License.

Urheberrechtsverstoß

Wenn Sie Beiträge finden, bei denen Sie einen Urheberrechtsverstoß vermuten, melden Sie dies bitte umgehend bei uns über den Navigationspunkt Kontakt. Vielen Dank