TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

 

Tarifbewegung: Erzieherin aus Scheessel und Sozialarbeiter aus Diepholz fordern Aufwertung.

07.05.2015 von Charly Braun

Ina Petersen aus Scheeßel und Volker Medicke aus Diepholz beschreiben ihre Arbeitssituation und begründen warum sie eine bessere Gehalts-Eingruppierung fordern. Sie berichten von einer tollen Mobilisierung zum Warnstreik auf dem Lande. Beste Voraussetzungen für den unbefristeten Streik im Mai 2015.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Rita Streik | 02.06.2015

Was ist Soziale Arbeit wert?

In Deutschland werden täglich fast 50 Kinder misshandelt. (19.05.2015 Tagesspiegel)
Im Jahr 2014 wurden mehr als 14.000 Fälle von sexuellem Missbrauch an Kindern angezeigt. Die Dunkelziffer ist jedoch wesentlich höher. 108 Todesfälle als Folge von Misshandlungen (Präsident des Bundeskriminalamtes Holger Münch: in Berliner Zeitung vom 19.05.2015, PKS: www.bka.de). Hier ist fachlich kompetente Unterstützung erforderlich.
Allein im vergangenen Jahr sind über 170.000 neue Asylanträge, Tendenz steigend, von Flüchtlingsfamilien gestellt worden (ProAsyl, Bundesministerium).
Viele Eltern und Kinder sind schwerst traumatisiert und benötigen verschiedenste Formen der Unterstützung durch Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter.

Wir Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter leisten tagtäglich Unterstützungen in diesen Fällen und vielen anderen komplexen Gefährdungssituationen.
Die Gesellschaft erkennt die immer vielschichtiger werdenden Problemlagen nicht an. Obwohl der gesellschaftliche Nutzen der Sozialen Arbeit deutlich wird, wenn es uns nicht gäbe.

Was wäre wenn ...
Es keine Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter im Jugendamt, in Suchtberatungsstellen, in Familen- und Erziehungsberatungsstellen, im Jobcenter, in der Schuldnerberatung, im Migrationsdienst, in Jugendzentren, in der Schulsozialarbeit, in Wohngruppen, in der Seniorenarbeit, in Krankenhäusern, in Psychiatrien, in der Behindertenhilfe, in der aufsuchenden Familienarbeit, in der Schulbegleitung, in der Wohnungslosenhilfe, in der Aidsberatung … gäbe?
Niemand würde sich den Notlagen der Menschen professionell annehmen, deeskaliernd und perspektivisch arbeiten und begleiten!

Aus diesem und vielen weiteren Gründen streiken wir.

Der gesellschaftliche Nutzen von Sozialer Arbeit muss mehr in den Fokus gerückt werden. Viele wissen nicht was Soziale Arbeit ist, aber fast jeder hat sie bereits genutzt, kann oder muss sie in Anspruch nehmen, in Notlagen oder bevor diese entstehen.

Qualifizierte Arbeit muss angemessen bezahlt werden. Unsere Profession ist kein Ehrenamt.

Durch unseren Streik wollen wir den Wert unserer Arbeit und die Wertigkeit jedes einzelnen Menschen wieder in den Fokus rücken.

 
Audiodateienlizenz

Audiodateien, Lizenz

Alle Audiodateien, die auf dieser Seite angeboten werden, stehen unter der Creative Commons Lizenz: Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland, Delails dieser Lizenz sind einzusehen unter creativecommons.org

tl_files/Redaktion/Allgemein/Bilder/lizenz.png

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License.

Urheberrechtsverstoß

Wenn Sie Beiträge finden, bei denen Sie einen Urheberrechtsverstoß vermuten, melden Sie dies bitte umgehend bei uns über den Navigationspunkt Kontakt. Vielen Dank

 
radio flora > Beiträge & Podcasts > Griechenland_feature