TAB-Taste drücken um zur barrierefreien Sprungnavigation zu wechseln.

 

Zusammen kämpfen - in Stuttgart und anderswo

19.08.2013

Am 1. Mai 2013 hat die Initiative Zusammen kämpfen als Ergänzung zur morgendlichen Gewerkschaftsdemonstration und der danach stattfindenden Revolutionären Mai-Demo eine Kundgebung gegen die geplante "Stadtaufwertung" und die damit verbundene Vertreibung  von in Stuttgart-Ost lebenden Menschen organisiert. Ihr Ziel war, den 1. Mai, der seit langem zum "Feiertag" verkommt, wieder mit aktuellen klassenkämpferischen Themen zu belegen und den Grundstein für weitere Aktivitäten zu legen.
Über drei Tätigkeitsfelder der Initiative berichtete im Magazin International von radio flora ein Vertreter der Gruppe: Über den Versuch, Widerstand gegen die kapitalistische Stadtaufwertung zu organisieren und ein selbstverwaltetes sozio-kulturelles Stadtteilzentrum in Stuttgart-Ost zu schaffen; über das Thema Leiharbeit, ausgehend besonders von den Verhältnissen bei Daimler, und schließlich über Flüchtlingsproteste, die in Baden-Württemberg derzeit die Form eines Camps vor dem Stuttgarter Integrationsministerium haben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

 
Audiodateienlizenz

Audiodateien, Lizenz

Alle Audiodateien, die auf dieser Seite angeboten werden, stehen unter der Creative Commons Lizenz: Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland, Delails dieser Lizenz sind einzusehen unter creativecommons.org

tl_files/Redaktion/Allgemein/Bilder/lizenz.png

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License.

Urheberrechtsverstoß

Wenn Sie Beiträge finden, bei denen Sie einen Urheberrechtsverstoß vermuten, melden Sie dies bitte umgehend bei uns über den Navigationspunkt Kontakt. Vielen Dank

 
radio flora > Beiträge & Podcasts > Griechenland_feature